Ingolstadt: Koordinatorenstelle für Flüchtlingslager

Die Vorbereitungen für die bald eintreffenden Asylbewerber in Ingolstadt sind angelaufen. Die Stadt hat jetzt eine eigene Stelle eingerichtet, um Kleider- und Spielzeugspenden entgegenzunehmen. Auch ein eigenes Spendenkonto wurde engerichtet. Morgen informiert Oberbürgermeister Lösel die Bürger um 20 Uhr in der Aula der Fronhofer Realschule über das geplante Erstaufnahmelager an der Manchinger Straße.

Koordinierung: Barbara Blumenwitz; 0841/305/1627

Spendenkonto: „Bürger spenden für Asylanten“, Konto-Nummer 5555 0099, Sparkasse Ingolstadt, BLZ 72150000