Ingolstadt: Koordinator und Arbeitskreis für 5G

Die Stadt Ingolstadt möchte den Ausbau der schnellen mobilen 5G-Technik weiter voranbringen. Helfen sollen dabei ein eigener Koordinator, ein Arbeitskreis der Verwaltung und ein Runder Tisch. Für die Ingolstädter möchte man so möglichst viel Transparenz und ein Mitspracherecht beim Ausbau von 5G anbieten. Dabei geht es unter anderem auch um die künftigen Standorte der Funkmasten. Bereits jetzt gibt es einen 5G-Versuch entlang der A9. Der soll schon bald mit Hilfe von Fördergeldern vom Bundesverkehrsministerium auf den IN-Campus im Osten der Stadt erweitert werden. Das schnelle mobile Netz ist unter anderem für die Erprobung von selbstfahrenden Autos und damit für Audi wichtig.