© istockphoto_manfredxy

Ingolstadt: Konzertsaal und Gaststätte im Georgianum

Über das Ingolstädter Georgianum zerbrechen sich die Stadtväter bereits seit Jahren den Kopf. Wie soll das Baudenkmal in der Innenstadt nach der Sanierung genutzt werden. Oberbürgermeister Christian Lösel möchte das Großprojekt jetzt in Angriff nehmen und hat auch schon konkrete Vorschläge. Neben einem Konzertsaal, der auch für offizielle Empfänge genutzt werden soll, sieht das Konzept auch eine Gaststätte in der ehemaligen Fasshalle vor. Außerdem ist ein Ethikinstitut der Katholischen Universität geplant. Sollte es im Stadtrat grünes Licht geben, dann könnte das Ingolstädter Georgianum spätestens in fünf Jahren wieder eröffnen.