Ingolstadt: Kontrollen im Mai

Bayern mobil – Sicher ans Ziel: Unter diesem Motto haben die Ingolstädter Polizei und der Verkehrsüberwachungsdienst im Mai umfangreiche Kontrollen zum Schutz von Radfahrern und Fußgängern durchgeführt. Mehr als 1200 Fahrzeuge auf Verkehrssicherheit und Ausrüstungsvorschriften wurden überprüft. 330 Personen wurden beanstandet, davon 215 Radfahrer und 25 auf E-Scootern. Häufigste Verstöße waren das Befahren von Gehwegen, Fahren auf der falschen Seite und das Benutzen von Handys Ein Schwerpunkt der Kontrolle waren Gefahrenstellen. So wurden am Schulzentrum Südwest an 2 Tagen insgesamt 900 Fahrzeuge überprüft. 49 Fahrzeuge waren zu schnell. Ein Fahrer wird wegen einer Überschreitung um 39 km/h sogar seinen Führerschein für einen Monat abgeben müssen.