© AUDI

Audi: Konsequenzen zur NS-Vergangenheit

Audi zieht jetzt erste Konsequenzen aus der NS-Vergangenheit der Auto-Union. So soll der Name von Audi-Nachkriegsgründer Richard Bruhn aus der Bezeichnung einer Altersversorgung verschwinden. Das sagte ein Sprecher des Autobauers der Wirtschaftswoche. Auch die Anwohner der Ingolstädter Bruhnstraße werden sich wohl an einen neuen Straßennamen gewöhnen müssen. Wie das Blatt weiter schreibt, will der Stadtrat Ende Juli eine Umbenennung auf den Weg bringen.