Ingolstadt: Klinikum arbeitet mit Hochschulen zusammen

Das Klinikum Ingolstadt und die Hochschulen werden künftig enger zusammenarbeiten. Ab 2020 sind deshalb im neuen Forschungszentrum der THI zwei Studiengänge im Bereich der Gesundheistwissenschaften geplant. Konkret geht es um angewandte Forschung zum Beispiel bei der Bildverarbeitung bei Operationen. Drei Ziele haben sich die künftigen Partner gesteckt: Moderne Arbeitsplätze am Klinikum, mehr Studenten an der Technischen Hochschule und eine medizinische Verbesserung für die Patienten. Die Zusammenarbeit ist auf fünf Jahre festgelegt. Das Klinikum übernimmt die Finanzierung. Dafür sind pro Jahr 400.000 Euro veranschlagt.