Ingolstadt: Klimaanalyse vorgestellt

Es wird nach und nach immer heißer im Sommer, davon bleibt auch Ingolstadt nicht ausgenommen. Das ist ein Ergebnis der von der Stadt in Auftrag gegebenen Klimaanalyse, die jetzt im Stadtentwicklungsausschuss vorgestellt wurde. Die höheren Temperaturen müsse man künftig bei Planungen berücksichtigen, so der Tipp des Verfassers. Neben heizen im Winter würde kühlen im Sommer mit Klimaanlagen zur Normalität, heißt es weiter. Konkret auf den Standort der Kammerspiele angesprochen, äußerte sich der Verfasser der Klimaanalyse kritisch. Aus klimatischer Sicht sei der Bau an der geplanten Stelle ungünstig. Das Ingolstädter Rathaus informierte auf die Aussage hin in einer Pressemitteilung über die Rahmenbedingungen der Studie. Bei der Klimaanalyse wäre das gesamte Stadtgebiet betrachtet worden, nicht einzelne Grundstücke, so der Wortlaut.