Ingolstadt: Kinderkrippe im Altenheim

Chronischer Personalmangel sorgt im Heilig-Geist-Spital in Ingolstadt für leere Zimmer. Wegen zu weniger Fachkräfte ist das Altenheim mitten in der Stadt nur teilweise belegt. Die Stadtratsfraktion der CSU wirft jetzt eine ganz andere Idee für das Gebäude in den Ring. Der Sozialexperte der Partei würde sich dort nämlich über eine Kinderkrippe freuen. Das hätte viele Vorteile, zum Beispiel dass kein komplett neues Haus gebaut werden muss, sondern sowieso leerstehende Zimmer im Heilig-Geist-Spital genutzt werden könnten. Der Vorschlag kommt laut Donaukurier zumindest bei der Heimleitung und dem Ingolstädter Amt für Kinderbetreuung gut an. Beide wollen prüfen, ob ein Umsetzung möglich wäre.