Ingolstadt: Kinderbetreuung wird teurer

Kommende Woche beginnt in Ingolstadt die Anmeldung für die Krippen und Kindergärten, da kommt schon die erste Hiobsbotschaft: Die Stadt erhöht zum September die Gebühren. Die Beiträge steigen für Kinderkrippen pro Monat zwischen 15 bis 22 Euro. Das hängt davon ab, wie viele Stunden das Kind dort verbringt. Es ist die erste Gebührenerhöhung seit 8 Jahren. Die Stadt begründet den Schritt mit gestiegenen Personalkosten sowie dem Ausbau des Betreuungsangebots.