© thi

Ingolstadt: KI-Forschungszentrum gegründet

An der technischen Hochschule Ingolstadt ist heute das Forschungszentrum für Künstliche Intelligenz gegründet worden. Es soll eines der größten in ganz Bayern werden. Unter den Gästen war auch der bayerische Wissenschaftminister Bernd Siebler. Seinen Sitz hat das Forschungszentrum an der THI. Sieben Partner aus Wirtschaft, Forschung und Verwaltung haben unterschrieben. In einem ersten Schritt nehmen bereits 24 Wissenschaftler die Arbeit auf – in den Bereichen Mobilität, Gesundheit, Produktion und Handel. Die Forschung beschäftigt sich unter anderem mit der Bild- und Spracherkennung, zum Beispiel in der medizinischen Früherkennung, im automatisierten Fahren oder der Schadensfrüherkennung.