Ingolstadt: Keine Warnstreiks in Kitas

Heute haben in Bayern Warnstreiks im öffentlichen Dienst begonnen. Die Gewerkschaft Verdi hat rund 5000 Beschäftigte in mehr als 50 Städten aufgerufen, die Arbeit niederzulegen. Kitas in Ingolstadt werden sich doch nicht, wie zunächst geplant, an den Streiks beteiligen. Verdi fordert für die gut zwei Millionen Beschäftigten des öffentlichen Dienstes des Bundes und der Kommunen unter anderem sechs Prozent mehr Geld.  Die Arbeitgeber haben inzwischen drei Prozent mehr Lohn und Gehalt für zwei Jahre geboten. Das lehnen die Gewerkschaften aber ab.  Die dritte Verhandlungsrunde ist am 28. und 29. April.