© Aktuelle Meldung

Ingolstadt: Kein Mixa, keine Firmung

Im Mai sind wieder viele Kinder im Sendgebiet gefirmt worden: Die Kinder in Mailing mussten in diesem Jahr aber auf Gottes Segen verzichten. Wie der Donaukurier berichtet, hätte der ehemalige Bischof Walter Mixa die Firmung spenden sollen – allerdings hatte man sich dort gegen ihn ausgesprochen. Der frühere  Bischof von Eichstätt und Augsburg hat eine dunkle Vergangenheit: Er war 2010 wegen Prügelvorwürfen von Heimkindern von seinem Amt zurückgetreten. Die Kinder, die wegen der Ausladung Mixas in diesem Jahr nicht gefirmt wurden, sind dann nächstes Jahr an der Reihe.