Ingolstadt: Keime im Griff

Im Ingolstädter Klinikum geht ab nächster Woche alles wieder seinen gewohnten Gang: Nachdem vor gut zwei Wochen auf einer Station ein sogenannter multiresistenter Keim nachgewiesen wurde, wird die betroffene Station ab Montag wieder geöffnet. Die Station 85 wurde in den vergangenen Tagen professionell gereinigt und desinfiziert. Für gesunde Menschen bestand nie eine Gefahr: Der Keim ist nur für kranke und geschwächte Patienten gefährlich.