Ingolstadt: Kaspersky warnt vor Trojaner

Die Computerfirma Kaspersky in Ingolstadt warnt vor einem neuen Staatstrojaner. Der soll Regierungsorganisationen die Überwachung per Smartphone ermöglichen.  Er soll auf Nutzerdaten, Kameras, Mikrofone und GPS zugreifen können. Das Schnüffel-Programm soll über infizierte Apps auf Mobilgeräte gelangen, so die Experten.