Ingolstadt: Kampf gegen die Wohnungsnot

Die Wohnungsnot in Ingolstadt ist groß: Eine Bleibe zu bezahlbaren Preisen ist kaum zu finden. Ingolstadts Oberbürgermeister Christian Lösel will das ändern. Er hat jetzt angekündigt, in den nächsten Jahren neuen Wohnraum zu schaffen. Mit dem Bau von etwa 1500 neuen Sozialwohnungen soll die Lage etwas entschärft werden. Wie der Donaukurier berichtet, gibt es auch bereits konkrete Pläne: Im Umfeld des sogenannten grünen Hauses an der Weningstraße sollen zwei weitere Hochhäuser entstehen. Diese Appartements sind dann für junge Leute reserviert.