Ingolstadt: Jugendlicher randaliert im Gericht

Er ist wohl mit dem Urteil nicht einverstanden gewesen. Ein Jugendlicher ist gestern am Ingolstädter Amtsgericht ausgerastet. Der 13-jährige Schüler schnappte sich einen Stuhl und warf ihn in die Ecke. Anschließend wollte er aus dem Gerichtssaal türmen, wurde aber von zwei Polizisten festgehalten. Die hatten Mühe, den Jugendlichen zu fesseln und ins Krankenhaus zu bringen. Im Polizeiauto versuchte der 13-Jährige noch, den Sitz mutwillig zu beschädigen. Auf ihn dürfte nach dem Ausraster wohl der nächste Prozess warten.