Ingolstadt: Jugend forscht bei Audi

Analysen von Wetterballon-Flügen und neue Katalysatoren für chemische Reaktionen – das sind nur 2 von knapp 30 Projekten, die gestern beim Ingolstädter Regionalentscheid von „Jugend forscht“ ausgezeichnet wurden. Knapp 100 Schüler nahmen insgesamt teil, etwa 50 von ihnen im Junioren-Wettbewerb „Schüler experimentieren“ für alle unter 15 Jahren. Im festlichen Rahmen wurden die Sieger im Audi Bildungszentrum von Oberbürgermeister Christian Lösel geehrt. Für die 5 Sieger-Projekte von „Jugend forscht“ geht’s Ende März zum Landeswettbewerb nach Regensburg. Bei „Schüler experimentieren“ messen sich 4 Projekte beim Landeswettbewerb in Dingolfing.