Ingolstadt: Jubiläums-Literaturtage mit Frankenstein

In diesem Jahr feiern die Ingolstädter Literaturtage 25-jähriges Jubiläum. Zugleich jährt sich die Veröffentlichung des Romans „Frankenstein“ zum 200. Mal. Eine der ersten Gruselgeschichten der Literaturgeschichte spielt zu einem großen Teil in Ingolstadt. Dazu wird es Anfang Mai eine eigene Nachtlesung im Anatomiegarten geben. Einer der bekanntesten Autoren bei den diesjährigen Literaturtagen ist der Kinderbuchautor und Sams-Erfinder Paul Maar. Er wird Mitte April im Kulturzentrum Neun lesen. Auch die lokale Autorenszene behält ihren Platz in der Veranstaltungsreihe. Die 25. Ingolstädter Literaturtage starten am 12. April im Altstadttheater. Das komplette Programm gibt es unter ingolstadt.de.