Ingolstadt: Jobcenter weist Kritik zurück

Als eines der dümmsten Jobcenter Deutschlands – so hat die Bild-Zeitung die Ingolstädter Stelle gestern bezeichnet. Grund dafür ist die hohe Quote an fehlerhaften Hartz-IV-Bescheiden. Der Leiter des Ingolstädter Jobcenters weist die Kritik an seinem Haus im Donaukurier zurück. Er findet die Zahlengrundlage für die Berechnung der Quote fragwürdig, da sie nur die Fehler in eingelegten Widersprüchen beachtet. Wichtiger sei es hingegen, so der Leiter, die Zahl der Fehler auf die Gesamtzahl der Bescheide zu verrechnen. Dadurch käme das Ingolstädter Jobcenter auf eine Quote von 0,75 Prozent.