Ingolstadt: in Schlangenlinien auf der Autobahn

Die Polizei Ingolstadt hat gestern Nachmittag einen sturzbetrunkenen Lkw-Fahrer aus dem Verkehr gezogen. Gegen halb 2 hatte ein anderer Autofahrer gemeldet, dass der Lkw bei Ingolstadt auf der A9 Richtung München in Schlangenlinien unterwegs sei. Bei der Kontrolle des 42jährigen Fahrers ergab ein Alkoholtest einen Wert von knapp über 3 Promille. Der Führerschein des Mannes wurde sichergestellt. Weil er keinen festen Wohnsitz in Deutschland hat, musste er für das Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs eine Kaution hinterlegen.