Ingolstadt: Impfen als Priorität

Die Stadt Ingolstadt setzt in der vierten Pandemiewelle vorallem aufs Impfen. So bereitet man derzeit mit Hochdruck die Impfung von Kindern im Alter zwischen fünf und 11 Jahren vor. Sobald es von der ständigen Impfkommission grünes Licht dafür gibt, soll es losgehen. Außerdem ist ein zweites Impfzentrum im Gespräch. Die CSU-Stadtratsfraktion schlägt hier ein ehemaliges Supermarkt-Gebäude in Zuchering vor.