Ingolstadt: Hundehändler ausgehoben

Der Ingolstädter Polizei ist ein Schlag gegen einen illegalen Hundehändler gelungen. Zusammen mit dem Veterinäramt und dem Tierheim beschlagnahmten die Behörden insgesamt 14 kleine Hundewelpen. Die Tiere hatte sich der Händler aus Ingolstadt aus dem Ausland besorgt und wollte sie mit falschen Impfdokumenten weiterverkaufen. Über dubiose Anzeigen im Internet sollten die Hundebabys an neue Besitzer vermittelt werden. Die Tiere kamen vorübergehend im Ingolstädter Tierheim unter, wo sie jetzt auf neue Frauchen und Herrchen warten.