Ingolstadt: Hotel und Gaststättenverband gegen Kongresshotel

Das Kongresshotel in Ingolstadt beschäftigt jetzt Brüssel. Der Ingolstädter Hotel- und Gaststättenverband hat Beschwerde bei der Europäischen Kommission eingereicht. Der Vorwurf lautet auf Verstoß gegen das Wettbewerbsrecht, weil hier öffentliche Mittel in ein privates Projekt fließen würden. Dadurch hätten die restlichen Tagungshotels in der Stadt erhebliche Nachteile, da sie keine öffentlichen Fördermittel erhalten. Auch weitere Anhaltspunkte für Verstöße gegen Europäisches Recht hätten sich ergeben. Der BHG hat dazu eine auf EU-Wettbewerbsrecht spezialisierte Kanzlei beauftragt.