Ingolstadt: Hilfe für Flüchtlinge auf Lesbos

Mitte September hat die Stadt Ingolstadt einen Spendenaufruf gestartet. Familien in dem Flüchtlingslager Moria, auf der griechischen Mittelmeerinsel Lesbos, sollen mit dem Erlös unterstützt werden. Durch großzügige Spenden von Firmen und Einzelpersonen sind insgesamt 50.000 € zusammen gekommen. Mit dem Erlös werden Masken, Desinfektionsmittel und sogenannte Babyboxen nach Lesbos geschickt um Familien und Schwangere zu unterstützen.