Ingolstadt: Hilfe für die Untere Naturschutzbehörde

Die Untere Naturschutzbehörde der Stadt Ingolstadt hat heute Unterstützung erhalten. Denn Bürgermeisterin Petra Kleine hat drei neuen Biberberatern und einer Naturschutzwächterin ihre Berufungsurkunden überreicht. Sie werden in Zukunft ehrenamtlich tätig sein und erhalten dafür eine Aufwandsentschädigung. Wer ebenfalls Interesse an einer solchen Tätigkeit, etwa als Hornissen- oder Biberberater hat, der kann sich bei der Unteren Naturschutzbehörde melden