Ingolstadt: Hilfe für Corona-Hotspot Heilig-Geist-Spital

Die Corona-Lage im Heilig-Geist-Spital in Ingolstadt bleibt ernst. Vor dem Wochenende sind elf weitere Infizierte dazugekommen. Damit sind 67 der insgesamt 85 Bewohner positiv auf Corona getestet worden. Laut Stadt Ingolstadt ist eine weitere Frau im Alter von 90 Jahren gestorben. Ab heute gibt es zusätzliche Hilfe für das Heilig-Geist-Spital. Neben Kräften der Johanniter und des Pflegepools Bayern kommen Mitarbeiter des Klinikums zum Einsatz. Außerdem hat die Führungsgruppe Katastrophenschutz Bundeswehrsoldaten aus dem Programm „Helfende Hände“ angefordert.