Ingolstadt: Haushaltshilfe greift 80-jährigen an

Dramatische Szenen müssen sich am Sonntag in einer Wohnung in Ingolstadt abgespielt haben. Kripo und Staatsanwaltschaft Ingolstadt ermitteln gegen eine 31-jährige Bulgarin wegen des Verdachts eines Tötungsdeliktes. Nach ersten Erkenntnissen geriet die Haushaltshilfe mit ihrem 80-jährigen Arbeitgeber in Streit. Im Verlauf soll sie den alten Mann niedergeschlagen und gefesselt haben. Der 80-Jährige erlitt eine größere Kopfplatzwunde und musste vom Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht werden. Nachbarn waren auf den Verletzten aufmerksam geworden. Die Bulgarin wurde noch in Tatortnähe festgenommen. Die 31-jährige sitzt in U-Haft. Im Mittelpunkt der Ermitlungen steht jetzt die Klärung des Motivs.