Ingolstadt: Haushaltsentwurf 2020 vorgestellt

Die Krise in der Automobilindustrie macht sich auch im Haushalt der Stadt Ingolstadt bemerkbar. Der Ingolstädter Finanzausschuss hat gestern die Eckdaten des Haushalts für das kommende Jahr betrachtet. Der 681-Millionen Entwurf sieht abermals keine Neuverschuldung vor – das ist aber nur aufgrund der hohen Rücklagen aus guten Jahren möglich ist. Die sind auch nötig um teure Schulsanierungen oder Mega-Projekte wie das neue Museum für konkrete Kunst zu stemmen. Am 5. Dezember muss der Stadtrat in der Haushaltsdebatte über das Zahlenwerk abstimmen.