Ingolstadt: Haushaltsberatungen – investieren und sparen

Ingolstadt steht vor großen finanziellen Herausforderungen. Noch kann die Stadt auf Rücklagen zurückgreifen, die werden aber in zwei Jahren aufgebraucht sein. Dann müssen neue Kredite aufgenommen werden, die werden sich bis 2024 auf 140 Millionen Euro belaufen. Mit dieser Prognose geht der Stadtrat in die Haushaltsberatungen. Gespart werden soll vor allem intern: Alle bisher geplanten Investitionen, wie neue Kitas und den Bau der Kammerspiel will Oberbürgermeister Scharpf tätigen.