Ingolstadt, Hamburg: Audi-Rücknahmeprozess

Audi liegt derzeit ein Gerichtsurteil in Deutschland zur Abgasaffäre im Magen. Das Hamburger Landgericht hat einen Händler dazu verurteilt, einen manipulierten Q3 zurückzunehmen. Er soll eine Entschädigung in Höhe von 21.000 Euro zahlen. Es ist die erste Entscheidung in der Software-Affäre zugunsten des Klägers. Das Urteil ist allerdings noch nicht rechtskräftig. Der Audi-Händler kann in Berufung gehen.