© Foto: Audi

Ingolstadt: Halbleiterkrise bremst Audi – dennoch höhere Rendite erwartet

Bei Audi wurden heute auch die aktuellen Zahlen vorgestellt und da wurde wieder deutlich: Wegen der Halbleiterkrise wurden im dritten Quartal weniger Autos verkauft. Der Ingolstädter Automobilhersteller passt entsprechend die Prognose für das laufende Jahr an.  Der Absatz dürfte nur auf dem Niveau des von Corona geprägten Vorjahres liegen, der Umsatz „moderat“ darüber, so Finanzvorstand Jürgen Rittersberger.