©  apops - Fotolia.com

Ingolstadt: Haftverlängerung nach Schlägerei

Ein Trinkgelage vor einem Ingolstädter Supermarkt ist im Juni schliesslich in einer schweren Schlägerei ausgeartet. Gestern mussten sich dafür ein Ingolstädter und ein Neuburger vor dem Schöffengericht verantworten. Ihnen wurde gefährliche Körperverletzung vorgeworfen, weil die Rauferei mit Fußtritten gegen den Kopf eines Kontrahenten endete. Der 29-jährige Ingolstädter wurde zu einem Jahr und neun Monate Gefängnis verurteilt. Da er bereits in der JVA Neuburg sitzt, wird er dort jetzt erst einmal länger bleiben müssen. Das Verfahren gegen den 35-jährigen Neuburg wurden mangels Beweise eingestellt. Das Opfer der Schlägerei erschien trotz angeordneter Zeugenaussage erst gar nicht vor Gericht und muss deshalb 500 Euro Strafe zahlen.