Ingolstadt: Häuser als Leinwände

Ein Haus als Leinwand für einen Kurzfilm – das ist das Konzept von „A wall is a screen“. Zum Kurzfilmfestival in Ingolstadt kommt am Freitag auch eine Künstlergruppe aus Hamburg, die eine ganz besondere Tour organisiert. Ausgestattet mit mobiler Kinoausrüstung gehen sie mit dem Publikum durch die Stadt und projezieren dabei Kurzfilme an Wände, Mauern und Fassaden. Die Tour startet am Freitag um 21 Uhr am Stadttheater Ingolstadt. Sie ist kostenlos und findet auch bei Regen statt.