Ingolstadt: Haderthauer als Landgerichtsarzt vorläufig suspendiert

Hubert Haderthauer ist als Ingolstädter Landgerichtsarzt vorläufig suspendiert. Das berichtet der Donau Kurier nach Anfrage bei der Regierung von Oberbayern. Demnach wurde das – so wörtlich – „sofortige Verbot der Führung der Dienstgeschäfte“ angeordnet. Ob Haderthauer tatsächlich vom Dienst suspendiert wird, entscheidet aber die Landesanwaltschaft. Eine Entscheidung soll kommende Woche fallen. Wie berichtet, hat die Staatsanwaltschaft München II Anklage gegen Haderthauer erhoben. Ihm wird Betrug und Steuerhinterziehung im Zusammenhang mit der Firma „Sapor Modellbautechnik“ vorgeworfen.