Ingolstadt: Gutgläubigkeit ausgenutzt

Digitale Betrügereien sind immer mehr auf dem Vormarsch. Eine 40jährige Frau aus Roth wollte im Internet ihr Fahrrad für 400 Euro an einen Ingolstädter verkaufen. Der Mann sandte ihr per WhatsApp ein Foto mit einem vermeintlichen Überweisungsbeleg zu Das Fahrrad wurde zwar abgeholt, das Geld allerdings blieb aus. Schließlich erstattete sie Strafanzeige.  Ermittlungen der Polizei ergaben, dass der Mann nicht zum ersten Mal aufgefallen war. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.