Ingolstadt: „Grüne Welle“ mit Staus

Die Idee ist vielversprechend gewesen und die Stadt Ingolstadt hat sogar den Test verlängert, um vielleicht doch noch auf einen grünen Zweig zu kommen. Nach zwei Wochen steht für die grüne Welle auf der Westlichen Ringstraße fest: Gegen den Berufsverkehr ist selbst eine geänderte Ampelschaltung machtlos. Trotz Gleischschaltung der Ampel von der Neuburger Straße ab auf grün hielt sich die Entlastung für die Autofahrer in Grenzen, so der Donaukurier. Nach der Testphase ist erst mal wieder alles beim Alten. Die Stadt wertet jetzt die gesammelten Daten aus. Voraussichtlich in einigen Monaten entscheidet sich dann, ob die grüne Welle auf der Westlichen Ringstraße zur Dauereinrichtung wird.