Ingolstadt: Großer Bestechungsprozess vor dem Start

Übernächste Woche kommt viel Arbeit auf Richter und Schöffen am Amtsgericht Ingolstadt zu. Am 18. April ist der Auftakt zu einem der größten Prozesse der vergangene Jahre. Angeklagt ist der ehemalige Bauchef einer großen Supermarktkette. Ihm wird vorgeworfen, bei Bauprojekt bestechlich gewesen zu sein. Außerdem steht er wegen Untreue vor dem Richter. Der Schaden für den Konzern liegt vermutlich bei gut 300.000 Euro. Insgesamt 28 Verhandlungstage sind bei dem Mammutprozess am Amtsgericht Ingolstadt vorgesehen.