Ingolstadt: Erdogan-Anhänger gehen auf die Straße

Ein ungewöhnliches Bild hat sich gestern Nachmittag den Ingolstädtern geboten. Rund 1.400 Menschen zogen mit türkischen Flaggen vom Volksfestplatz zum Rathausplatz. Die meist türkisch-stämmigen Demonstranten gingen auf die Straße, um ihre Solidarität mit Erdogan nach dem gescheiterten Militärputsch zu zeigen. Am Rande kam es unter den Teilnehmern zu mehreren Streitereien, alles in allem verlief die fünfeinhalb-stündige Kundgebung aber ruhig. Der Aufruf zur angemeldeten Demonstration in Ingolstadt erfolgte spontan am Montag Abend.