Ingolstadt: Großeinatz an August-Horch-Schule

Zu einem Großeinsatz der Rettungskräfte ist es am Vormittag in der Ingolstädter August-Horch-Schule. Zunächst wurde Gasgeruch gemeldet – Schüler und Lehrer wurden evakuiert. Nachdem ein Gasaustritt ausgeschlossen werden konnte, ergaben die Ermittlungen, dass ein Reizgas in einem Treppenhaus der Schule versprüht wurde. Sechs Schüler im Alter zwischen 11 und 13 Jahren sowie vier Beschäftigte des Schulpersonals wurden leicht verletzt. Sie klagten über Atembeschwerden und Augenreizungen. Der Schulbetrieb konnte wieder fortgesetzt werden. Die Polizei hat Ermittlungen gegen Unbekannt wegen gefährlicher Körperverletzung aufgenommen.