Ingolstadt: Gewinner des ASTEch-Firmenlaufs stehen fest

Zum ersten Mal in seiner Geschichte sind die Teilnehmer des ASTech-Firmenlauf in Ingolstadt virtuell an den Start gegangen. 750 Läuferinnen und Läufer waren gestern Abend auf der 5 Kilometer langen Strecke auf Zeit dabei oder können bis Sonntag noch ihre eigene flexible Strecke wählen. Die größten Teams waren dieses Jahr Media Markt Saturn gefolgt von Continental, Audi und ASTech. Sie wurden ebenso wie die schnellsten Läufer im Klenzepark prämiert. Bei den Frauen war Miriam Hofbeck von der AOK Schnellste, den Männern rannte Rainer Schmidt von Continental davon. Die Hälfte der Startgelder ging dieses Jahr an einen guten Zweck.