© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Geständnis im Drogenprozess

Mit einem umfangreichen Geständnis eines Angeklagten hat heute ein Drogenprozess am Landgericht Ingolstadt begonnen. Ein 28-jähriger Vohburger hat seinen Drogenhandel im großen Stil gestanden und auch einen anderen Angeklagten schwer belastet. Der 24jährige Manchinger sei auch daran beteiligt gewesen, unter anderem Marihuana, Kokain und Dopingpräparate zu verkaufen. Auch der dritte Angeklagte, ein 41-jähriger Ingolstädter, hat sich zu den Vorwürfen der Staatsanwaltschaft noch nicht geäußert. Mindestens seit April 2016 sollen die drei teilweise 20 bis 30 Kilogramm Drogen auf dem Markt umgesetzt haben. Weitere zehn Verhandlungstage sind angesetzt, das Urteil wird Mitte Mai erwartet.