Ingolstadt: Geschichte sichtbar machen

In den Städten der Region wandelt man buchstäblich auf Schritt und Tritt durch die Geschichte. Ingolstadt will demnächst die Geschichte sichtbar machen. Mit der Umgestaltung der Fußgängerzone sollen in den nächsten Jahren auch Schilder in den Boden gestanzt werden. Dort sollen künftig auf rund 60 Metall-Tafeln Zitate oder Informationen zu Häusern oder berühmten Bewohnern Ingolstadts zu lesen sein. Der genaue Inhalt soll bis Ende des Jahres vom Kulturamt der Stadt erarbeitet werden.