Ingolstadt: Geschäftsführer des Klinikums fristlos entlassen

Der Aufsichtsrat des Klinikums Ingolstadt und der Krankenhaus Zweckverband haben in der Untreue-Affäre jetzt personelle Konsequenzen gezogen. Die Verantwortlichen haben Geschäftsführer Heribert Fastenmeier fristlos entlassen. Die Entscheidung fiel gestern am späten Abend nach einer stundenlangen Sondersitzung. Der Geschäftsführer war Anfang Oktober von seinen Aufgaben entbunden worden. Kurz davor hatte die Staatsanwaltschaft Ingolstadt ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts der Untreue eröffnet.