© Landgericht Ingolstadt

Ingolstadt: Tödlicher Unfall erneut vor Gericht

Ein tödlicher Unfall in Ingolstadt hat jetzt ein weiteres gerichtliches Nachspiel. Im Oktober 2015 wollte ein Ehepaar die Maximilianstraße bei der Ochsenschlacht mit dem Fahrrad überqueren. Der Mann hielt, die Frau fuhr weiter und prallte mit einem zu schnell fahrenden Wagen zusammen. Die Frau starb und der Autofahrer wurde bereits wegen fahrlässiger Tötung zu einer Geldstrafe verurteilt. Der Ehemann klagt jetzt unter anderem auf die Kosten der Bestattung, Ersatz der Unterhaltsschäden und Schmerzensgeld. Der Rechtsstreit wird heute am Landgericht Ingolstadt verhandelt.