Ingolstadt: Gerichte stark ausgelastet

Über zu wenig Arbeit haben sich die Gerichte in Ingolstadt im vergangenen Jahr nicht beschweren können.Entgegen dem bayernweiten Trend hat es mehr zivilrechtliche Verfahren gegeben: Darunter viele Verhandlungen zu baurechtlichen Themen. Ein neues Aufgabengebiet ist durch die Errichtung der zentralen Abschiebehaftanstalt in Eichstätt hinzugekommen. Dabei geht es um Beschwerden gegen Abschiebehaftbefehle. Auch in diesem Jahr werden zahlreiche dieser Fälle die Ingolstädter Gerichte beschäftigen. Außerdem gibt es in diesem Jahr eine kleine Klagewelle aufgrund des Abgasskandals abzuarbeiten.