Ingolstadt: Geprellter Freier nach Bordellbesuch verprügelt

Ein 59-jähriger Ingolstädter hat aus seiner Sicht einen missglückten Sonntagabend hinter sich. Zunächst besuchte er ein Bordell im Ortsteil Mailing. Dort geriet er offenbar an einen Transsexuellen, statt an eine Dame. Als er den bereits bezahlten Betrag zurück haben wollte, soll er von einem Angestellten des Betriebs Prügel bezogen haben. Er fuhr dann unverzüglich zur Polizei, um Anzeige zu erstatten. Allerdings roch er stark nach Alkohol. Ein Test ergab über 1,8 Promille. Den Führerschein musste er abgeben. Wie die Polizei mitteilte, soll erst weiter ermittelt werden, wenn der Mann wieder vollständig nüchtern ist.