Ingolstadt: Geldstrafe für FCI-Co-Trainer Henke

Das Sportgericht des DFB hat FCI-Co-Trainer Michael Henke wegen unsportlichen Verhaltens mit einer Geldstrafe in Höhe von 2000 Euro belegt.  Henke hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.  Er hatte sich im Spiel gegen den 1. FC Köln am 25. April unsportlich gegenüber dem Vierten Offiziellen verhalten. Daraufhin wurde er vom Schiedsrichter aus dem Stadioninnenraum verwiesen.  Es ist bereits das zweite Mal in dieser Saison, dass Henke zur Kasse gebeten wird: Im Oktober hatte er einen Düsseldorfer Spieler beleidigt