Ingolstadt: Geldsegen dank Freizeitbad

Das Wonnemar in Ingolstadt ist sehr beliebt. Rund 320.000 Menschen kamen im vergangenen Jahr in das Freizeitbad. Gut für die Stadt Ingolstadt, die wegen einer Vereinbarung einen sogenannten Erbbauzins vom Betreiber bekommt. Das sind zwei Euro pro Badegast, aber nur für die Besucher ab der Grenze von 300.000 Menschen. Bei der Zählweise sehen die Stadtväter allerdings noch Nachholbedarf und möchte die überprüfen lassen. So ist nicht sicher, ob zum Beispiel auch die Nutzer des Fitnessstudios mitgezählt werden.