Ingolstadt: Geld, Flüchtlinge und Kindergärten

In Ingolstadt wird trotz weniger Gewerbesteuer Einnahmen weiter kräftig investiert. Der Haushalt für das kommende Jahr in Höhe von 628 Millionen Euro hat bei der letzten Stadtratssitzung des Jahres grünes Licht bekommen. Ebenfalls durchgewunken wurden mögliche neue Standorte für Flüchtlingsunterkünfte unter anderem in Mailling, Oberhaunstadt, Etting und in Gerolfing. Außerdem werden in Ingolstadt in den kommenden Jahren fünf neue Kindergärten gebaut.