Ingolstadt: Gefragte Feuerwehr

Mit einem buchstäblich „heißen Mittwoch“ hatte es die Ingolstädter Feuerwehr zu tun und musste gleich mehrmals ausrücken. Auf dem Dach einer Firma in der Bunsenstraße brannte eine Solar-Anlage. Teile standen noch unter Strom, deshalb zogen sich die Löscharbeiten über Stunden hin, verletzt wurde niemand. In einem Altenheim in der Innenstadt und im Parkhaus am Nordbahnhof wurden es dann zwei Brandmeldern zu heiß und sie lösten aus. Kuriosester Einsatz war schließlich ein zu enger Ring am Zeigefinger eines 16-Jährigen. Ein Trennschleifer sorgte hier für Hilfe.